Eine Dienstleistungs-Kooperation mit viel Potenzial

SERVICELÖSUNGEN Elektrotechnik - Mechanik - Instandhaltung

Eine Dienstleistungs-Kooperation mit viel Potenzial

13. Februar 2019 wissemswert 0

Badisches Druckhaus Baden-Baden einer der ersten Kunden der neuen Kooperation zwischen S.E.M. und Koenig & Bauer

 

Durchführung der Maßnahmen beim Badischen Druckhaus (2) Quelle: Gerd Bergmann, Deutscher Drucker

  • Erfolgreicher Einsatz beim Badischen Druckhaus
  • Kooperation zwischen S.E.M und Koenig & Bauer
  • Aktuellen Stand aller technischen Einrichtungen prüfen
  • DGUV-Vorschrift muss durchgeführt werden

Als eine der ersten Druckereien hat die Badisches Druckhaus Baden-Baden GmbH von der erfolgreichen Kooperation zwischen S.E.M. und Koenig & Bauer profitiert. Im Rahmen der Durchführung der sogenannten Unfallverhütungsvorschriften der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV- Vorschrift 3) klappte das

Zusammenspiel beider Unternehmen problemlos. „Der gesamte Prozess von der Anfrage bis zur Abwicklung der Untersuchung verlief absolut reibungsfrei. Ich hatte meinen festen Ansprechpartner und der Rest lief problemlos“, so Paul Haas, Geschäftsführer des Badischen Druckhauses. 2014 war im Badischen Druckhaus eine Koenig & Bauer Commander CT für den Druck von bis zu 48-seitigen Zeitungen im Berliner Format angelaufen. Neben der Tageszeitung „Badisches Tagblatt“ werden auch eine Reihe von Anzeigenblättern sowie Lohnaufträge für Verlage, Handels- und Industrieunternehmen produziert.

DGUV-Vorschrift 3 muss durchgeführt werden

In § 5 der DGUV 3 heißt es: „Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass die elektrischen Anlagen und Betriebsmittel auf ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden.“ Die Prüfung von beispielsweise Bürodruckern oder PC´s übernehmen die meisten Unternehmen selbst. Bei der Commander CT vom Badischen Druckhaus wurden die Experten von S.E.M. und Koenig & Bauer beauftragt. Nun kann zur neuen Drucktechnik auch gleich das Know-how für die DGUV-Prüfung angeboten und durchgeführt werden, ohne dass die laufende Produktion unterbrochen wird. „Dieser Auftrag ist ein gutes Beispiel dafür, wie unsere Kunden Nutzen aus dieser Kooperation schlagen können“, so Thomas Potzkai, Bereichsleiter Service bei Koenig & Bauer. Der Austausch von Wissen und die Nutzung individueller Daten der eigenen Anlagen bietet dem Kunden das größtmögliche Maß an Sicherheit und Beratung.

Die Kooperation von Koenig & Bauer mit der S.E.M. Servicegesellschaft

Um auf das expandierende Servicegeschäft und die starke Nachfrage von Kunden zu reagieren, hatte Koenig & Bauer 2018 sein Produktportfolio erweitert. In Kooperation mit der S.E.M. Servicegesellschaft können nun nahezu alle Serviceleistungen neben der Druckmaschine angeboten werden.